Herzlich willkommen

Mein Warenkorb 0 items: 0,00 €

LabRadar

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • LabRadar
  • Labradar
  • LR-Position Liegendanschlag
  • Geschwindigkeitsmessung von Bogen
  • .338 mit Mündungsbremse, LR über dem Lauf
  • Luftgewehr, LR mit Air Gun Trigger
  • LR-Position bei Schalldämpferwaffe
  • Postition des LR bei Waffen mit Mündungsbremse
  • Alu-Röhrchen als Zielhife

LabRadar

Lieferzeit: 2-8 Tage

635,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Ballistisches Geschwindigkeitsradar

Details

Die neueste Generation des ballistischen Geschwindigkeits-Radar

 

  • Einfach aufzubauen – stellen Sie das LabRadar neben den Schützen in Richtung Ziel – fertig!

  • Da das Gerät neben der Waffenmündung steht, keine Kollision mit der Scheibentransport-Anlage, keine Unterbrechung des gesamten Schießbetrieb beim Auf- und Abbau

  • Maximal-, Minimal- und Durchschnittsgeschwindigkeit, Standardabweichung und maximale Differenz werden berechnet

  • Misst die Geschwindigkeit auf 5 verschiedene Entfernungen (bis zu 90 m) und errechnet daraus die tatsächliche V0.

  • Präzise für Unterschall-, Schall- und Überschall-Projektile

  • Funktioniert bei allen Lichtverhältnissen

  • Kein Schießen durch ein kleines, enges Fenster

  • Zeichnet eine praktisch unbegrenzte Anzahl Schüsse und Schussserien auf.

  • Kundenspezifische Software für die spätere PC-Auswertung

  • Smartphone, Tablet und iPad kompatibel

  • Wir liefern das Gerät mit einer deutscher Gebrauchsanleitung sowie einer deutschen Kurzanleitung für den schnellen Einstieg!
  • Auf Wusch bieten wir auch eine Gebrauchsanleitung in Französisch an.

 

 

Das Zeitalter der Chronographen ist vorbei

 

LabRadar ist die weltweit neueste Technologie zur Bestimmung der Projektilgeschwindigkeit von Büchsen, Flinten, Kurzwaffen, Luftdruckwaffen, Pfeil und Bogen sowie Armbrüsten.

Doppler-Radar ist die derzeit präziseste Methode zur Geschwindigkeitsbestimmung. Die Genauigkeit ist nicht abhängig von Lichtverhältnissen oder der exakt parallelen Projektil-Flugbahn zu den Lichtsensoren.

 

Fragen und Antworten

Kann das LabRadar auch entlang der Schussbahn platziert werden?

Labradar ist dafür ausgelegt, dass es neben dem Schützen steht, es wird durch den Mündungsknall ausgelöst. Derzeit ist es nicht möglich, das Radar entfernt vom Schützen auszulösen.

 

Wie funktioniert LabRadar?

Die LabRadar Geschwindigkeitsmessung basiert auf dem Dauerstrichradarverfahren (Continuous-Wave Doppler Radar) und fortschrittlicher digitaler Signalverarbeitung.

 

Ist die Benutzung sicher?

Ja, LabRadar in Übereinstimmung mit den US FCC Vorschriften und CE Anforderungen konstruiert.

 

Wie präzise ist es?
LabRadar hat laut Hersteller eine Genauigkeit von < 1%.
Der gewerbliche Wiederlader Bernhard Klaus hat das LabRadar am Beschussamt München mit einer dort eingesetzten PTB-geeichten Lichtschranke verglichen.
Die Übereinstimmung ist überwältigend:

Schuss-Nr.* V5 LBR V5 Beschussamt Diff.
1 706 706 0
2 708 709 -1
3 711 712 -1
4 712 713 -1
5 711 711 0
6 707 708 -1
7 697 698 -1
8 705 706 -1

* Kaliber 8,5x63

 

Funktioniert es bei Hitze, Kälte, Bewölkung, Sonne, Schatten, Regen, Indoor, Outdoor?

Ja, im Gegensatz zu den meisten Geräten mit Lichtsensoren wird LabRadar durch diese Umgebungsbedingungen nicht beeinflusst.

 

Ist die Präzision vermindert wenn man nicht im Zentrum des Radarstrahls ist?

Nein.

 

Funktioniert es mit Batterien?

Ja, es wird mit 6 Stück AA-Batterien betrieben. Es kann auch über den USB-Anschluss mit einer externen Energiequelle betrieben werden.

 

Welche Reichweite kann man mit dem LabRadar erwarten?

Im Allgemeinen wird LabRadar die Geschwindigkeit eines 7,62 mm Projektils von der Laufmündung bis zu 91 m messen. Nach umfangreichen Tests mit verschiedenen Kalibern können im Standard Power Modus die Geschwindigkeit auf folgende Distanzen gemessen werden (im Low Power Modus, der in Europa Vorschrift ist, ist die maximale Messdistanz ca. 30% geringer*):

.177 Kugel, .177 BB – 27m

.22 LR, .223 – 55m

.270 – 64m

.308 – 64-91m

9 mm, 40 S&W, 45 ACP– 119m

500 S&W – 119m

12er FLG – 82m

Paint Ball, Pfeile – 46m.
Es handelt sich um Richtwerte, von denen sich aufgrund der unterschiedlichen Formen verschiedener Projektile Abweichungen geben kann. Generell gilt, je größer das Heck (ohne Boat Tail), desto größer ist die maximale Messdistanz.

 

Wie lange ist die Garantie?

Ein Jahr ab Kaufdatum

 

Welche Werte berechnet LabRadar?

LabRadar berechnet die Minimal-/Maximal-Geschwindigkeit, maximale Differenz, Durchschnittsgeschwindigkeit und Standardabweichung einer Schussserie. Die Geschwindigkeit wird auf verschiedene Distanzen entlang der Flugbahn ständig erfasst und aufgezeichnet. Der Anwender kann die von ihm gewünschten Distanzen festlegen. Sie können auch alle Daten als CSV-Datei herunterladen.

 

Wie zuverlässig ist LabRadar?

Infinition, die Firma die LabRadar entwickelt hat und produziert, entwirft und produziert Highend-Radargeräte seit mehr als 10 Jahren. Die Highend-Radargeräte von Infinition werden täglich weltweit von Spezialisten in Forschungszentren, ballistischen Labors und Testgelände eingesetzt. LabRadar wurde mit dieselbe Technik gebaut, die sich auch in den High End-Radargeräten von Infinition befindet und bringt diese Technik in die Hände von Schützen und Jägern, die damit eine präzise und zuverlässige Möglichkeit zur Messung der Geschwindigkeit verschiedener Projektile haben.

 

Kann LabRadar auch mit Bögen und Armbrüsten benutzt werden?

Ja, wenn LabRadar im Doppler-Modus betrieben wird, triggert der Pfeil das Gerät, wenn er in den Radarstrahl eintritt. Das ist im Allgemeinen nach 6-10 m. Der Messbereich geht bis zu ca. 46 m. Da dieser Modus jedoch sehr störanfällig ist, kann er nicht empfohlen werden. Im Trigger-Modus kann ein drahtloser Adapter benutzt werden (Archery Trigger Adapter), mit dem der Bogen mit dem LabRadar kommuniziert. Dieser Adapter triggert das Radar beim Abflug des Pfeiles.

 

Auf welche Entfernungen gibt LabRadar die Geschwindigkeit an?

LabRadar gibt die Geschwindigkeit an der Mündung und 5 weitere Distanzen an, die der Anwender in Abstufungen von 1 vor dem Schießen selbst wählen kann. Für die Entfernung können die Einheiten Feet, Yards oder Meter gewählt werden, die Geschwindigkeit kann auch in metrischen Einheiten angegeben werden.

Funktioniert Labradar auch mit Flinten?

Momentan kann LabRadar nur die Geschwindigkeit von Slugs (Flintenlaufgeschosse) messen. Schrot kann derzeit nicht gemessen werden.

 

Ist LabRadar auch außerhalb der USA erhältlich?

Ja, allerdings werden die Geräte, die außerhalb der USA, Kanada, Australien und Neuseeland verkauft werden, aufgrund der gesetzlichen Vorschriften mit der Low-Power-Einstellung ausgeliefert. Die Präzision des Labradar wird dadurch nicht beeinträchtigt, jedoch ist die maximale Reichweite um ca. 30% geringer.

 

Misst LabRadar auch die Projektile von Nachbarschützen?

Die Genauigkeit des LabRadar wird durch andere Schüsse in den Radarstrahl nicht beeinträchtigt. Die in diesem Gerät verbaute Technik stellt fest, ob der Schuss sehr nahe am Gerät oder von einem entfernten Standort abgegeben wurde. Da das Radar nur für Sekundenbruchteile getriggert ist, ist es sehr unwahrscheinlich, dass sie die Geschwindigkeit eines Nachbarschützen messen. Das Gerät hat außerdem eine Einstellung um die meisten Nachbarschüsse auszuschalten, damit nur Ihre Schüsse gemessen werden. In den seltenen Fällen, in denen das Gerät durch den Mündungsknall eines Nachbarschützen getriggert wurde, können Sie diesen Messwert einfach aus der Datenreihe löschen.


Gibt es Geschosse, die nicht erkannt werden?

Ja, Geschosse mit Torpedo-Heck, wie z.B. TIG, TUG, TOG, Uni-Classic, Ideal-Classic. Deren spitz zulaufendes Geschossheck reflektiert die Radarstrahlen nicht und wirkt wie eine "Tarnkappe". Geschosse mit Boattail werden erkannt, da diese Geschosse ein planes Heck haben, das die Radarstrahlen reflektiert.

Gibt es Limitierungen bezüglich des Schießstandes?

Ja, der Schießstand muss über 10 m lang sein.
In engen Schießtunneln funktioniert das Gerät nicht, da es hier zu Reflektionen an den Tunnelwänden kommen kann, die die Messung beeinträchtigen.

Was ist bei der Benutzung eines Schalldämpfers zu beachten?

Viele Schalldämpfer reduzieren den Schalldruck unter den Pegel, er für das zuverlässige Triggern des Labradar erforderlich ist. Damit das Gerät trotzdem getriggert wird, muss ein externes Mikrofon angeschlossen werden (Airgun Trigger Adapter). 



Zusatzinformation

Lieferzeit 2-8 Tage

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.